Die 5 am häufigsten aufgerufenen Fragen

Welche Bedeutung hat eine Vermehrung intraepithelialer Lymphozyten in der Duodenalschleimhaut?

Eine Vermehrung intraepithelialer Lymphozyten ist ein diagnostisches Kriterium für die Sprue, dafür allerdings keineswegs spezifisch. Ohne Zottenatrophie liegt häufiger eine andere Erkrankung zugrunde, z. B. duodenale Mitreaktion bei H.p.-Gastritis oder Typ-C-Gastritis, Nahrungsmittelintoleranz, Parasiten, NSAR oder selten auch eine Autoimmunerkarankung. Manchmal aber eben auch eine abortiv verlaufende Sprue. Deshalb ist die Bestimmung der Gewebs-Transglutaminase für die Sprue-Diagnostik unerlässlich.